kontoalarm!

Nutzungsbedingungen für kontoalarm

  1. Geltungsbereich, Gegenstand des Nutzungsvertrages

    1. Die Aboalarm GmbH, Corneliusstraße 10, 80469 München, vertreten durch die Geschäftsführer Dr. Bernd Storm van’s Gravesande und Stefan Neubig, im Folgenden „Anbieter“ genannt, betreibt unter dem Namen „kontoalarm“ eine APP für IOS als so genannten Personal finance Manager.
    2. Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis abschließend und gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter hat diesen im Einzelfall ausdrücklich zugestimmt.
    3. Die Nutzung dieser APP ist nur Verbrauchern erlaubt. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die die Nutzung zu einem Zweck vornimmt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
  2. Registrierung

    1. Der Nutzer muss sich bei kontoalarm vollständig und wahrheitsgemäß registrieren sowie seine Bankdaten bzw. Zugangs- oder sonstige Legitimationsdaten, also z.B. Kontonummer, Login und/oder und PIN des jeweiligen Kreditinstitutes hinterlegen, um die Funktionen dieser APP nutzen zu können. Der Anbieter weist an dieser Stelle darauf hin, dass die Hinterlegung des PINS gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank des Nutzers verstoßen könnte. Der Nutzer ist für die Überprüfung selbst verantwortlich.
    2. Die Registrierung und auch die Nutzung der APP sindist für den Nutzer kostenlos.
    3. Bei Änderung seiner Daten wird der Nutzer diese unverzüglich und selbständig bei kontoalarm ändern.
    4. Jeder Nutzer darf sich nur einmal anmelden.
  3. Nutzungsumfang, Leistungen des Anbieters

    1. Allgemeines
    2. Der Anbieter stellt den Nutzern eine APP zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Nutzer ihre Konten verwalten können. Der Anbieter informiert den Nutzer mithilfe von Emails und/oder Push-Meldungen über Kontotransaktionen bzw. Vorgänge in Bezug auf seine hinterlegten Giro-, Kreditkarten- und Paypal-Konten.
    3. Kontoaktionen
    4. Der Nutzer kann mithilfe der APP, seine Kontostände abrufen, Überweisungen vornehmen und Daueraufträge einrichten. In der Regel kann der Nutzer also seine normalen Bankgeschäfte über die APP abwickeln.
    5. Der Anbieter kategorisiert die Transaktionen auf dem Konto nach Abo, Shop, Kreditkartenabrechnung, Lastschrift, Geldautomatenabhebung, Gutschrift etc.
    6. Weitere Leistungen der APP
    7. Der Anbieter ermöglicht dem Nutzer im Rahmen der APP die Nutzung von so genannten „Smart Actions“.
    8. Das bedeutet, dass der Nutzer bspw. bei einer Aboabbuchung die Möglichkeit hat, für den für die Abbuchung zu Grunde liegenden Vertrag eine Kündigung zu initiieren, die entsprechende Hotline anzurufen und die Historie der Abbuchungen zu betrachten.
    9. Die jeweiligen zur Verfügung stehenden Smart Actions sind in der APP aufgelistet und erklärt.
    10. Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese Smart Actions jederzeit zu ändern, anzupassen, zu erweitern oder auch einzustellen.
    11. Der Anbieter bietet eine Verfügbarkeit der Server von 98 % im Jahresdurchschnitt. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Server auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen (z.B. höhere Gewalt oder vergleichbare Ereignisse) nicht zu erreichen sind. Notwendige Betriebsunterbrechungen für vorbeugende Wartungsarbeiten werden frühestmöglich auf der Website angekündigt. Der Anbieter wird Störungen seiner technischen Einrichtungen im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten schnellstmöglich beseitigen.
    12. Der Anbieter darf sich, soweit nichts anderes vereinbart wurde, zur Ausführung der Leistungen auch Dritter bedienen.
  4. Kosten

    1. Die Nutzung der App ist kostenlos.
  5. Haftung

    1. Der Anbieter haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes sowie für Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.
    2. Für sonstige Schäden haftet der Anbieter nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflichten) oder wenn es sich um ein allein vom Anbieter zu beherrschendes Risiko handelt.
    3. In den Fällen des Abs. 2 ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.
    4. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für die Erfüllungsgehilfen des Anbieters.
  6. Höhere Gewalt

    1. Der Anbieter ist von der Leistungspflicht in Fällen höherer Gewalt befreit. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhergesehenen Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Partei zu vertreten sind. Zu diesen Ereignissen zählen insbesondere rechtmäßige Arbeitskampfmaßnahmen, auch in Drittbetrieben sowie behördliche Maßnahmen.
  7. Schlussbestimmungen

    1. Auf die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar, wenn der Kunde kein Verbraucher ist.
    2. Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.

Stand: Februar 2017